Dietmar Schmale – ab 9. September 2017

Da sag ich nichts zu, dann können Sie sich den Rest denken

Der Künstler Dietmar Schmale (Rheine 1967), ein originärer Mixed-Media-Künstler, der schon in der Vergangenheit mit auffällig Schwarz-Hochglänzendem aufgefallen ist, widmet sich diesmal ganz der Frage nach der Unmöglichkeit von Kunst.

Er stellt sich mit Arbeiten dem Besucher in den Weg, die an Witz und Schärfe nichts zu wünschen übrig lassen und verunmöglicht dadurch den “Sahneblick” auf weitere seiner Arbeiten.
Er bietet unlösbare Puzzlespiele zum Verkauf an (Schwarzes Quadrat von Malewitsch als 1500er Puzzle) und rät mit seinen aktuellen Multiples zur, im digitalen Zeitalter, dringendste gebotenen Entschleunigung.

Schmale jongliert mit der Kunstgeschichte, legt raffinierte Wahrnehmungsfallen aus oder wirft den Betrachter auf sich selbst zurück (denken muss er selbst) und lässt somit in aktuellen Ansichten die verschiedenen Spielarten der menschlichen und tierischen Komödie aufblitzen.

Dietmar Schmale (auch bekannt unter dem Pseudonym Do. Billig) wurde 1967 in Rheine geboren, studierte Humanmedizin an der WWU in Münster, anschließend Freie Kunst an den Kunstakademien in Enschede und Münster. Er lebt und arbeitet in Rheine.

 

Eröffnung: Samstag 9. September um 16:30 Uhr.
Herr Dr. Stephan Trescher wird die Ausstellung einleiten.

Dietmar Schmale

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *